Hallam playing the guitar in Dave’s home studio (photo by Ian)

Tiny room Rock’n’Roll

Until yesterday we’ve been through six of ten songs for a first edit. That means, Dave did a rough mix to see where the feel of the song leads and then comes up with fantastic ear candy ideas (see previous post). I’m so excited to see the songs blossom the way the do, how even the tracks from demo recordings are suddenly sounding grand and powerful. The songs will sound magnificent!

The next three days will be more intense as we plan to get through the other four songs today in the same way. On the weekend we’ll be in a studio again (another one this time) to re-record some vocals, guitars, and bass guitars and add new tracks where needed.

Bis gestern sind sechs von zehn Songs durch eine erste Bearbeitung gelaufen: Dave hat Rohmixe gemacht um zu sehen, wo die Songs hingehen können und was mit den vorhandenen Spuren möglich ist und hat dann wundervolle kleine Ear-Candy-Ideen hinzugefügt (siehe vorheriger Post). Ich bin so begeistert, die Songs auf diese Weise aufblühen zu sehen, wie selbst Spuren aus meinen Demo-Aufnahmen plötzlich fett un groß klingen, vom Schlagzeug und den neuen Aufnahmen ganz abgesehen. Die Songs werden großartig klingen!

Die nächsten drei Tage werden nochmal intensiver. Heute sollen die nächsten vier Songs auf den selben Status kommen und am Wochenende werden wir wieder im Studio sein (ein anderes diesmal) um einzelne Gesangs-, Gitarren- und Bassspuren wieder oder neu aufzunehmen.